Zum Inhalt springen

Bei der Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Wasserbeckens im Blücherpark wurde die ursprünglich vorhandene Wasserfontäne wiederhergestellt und durch zwei flankierende Wasserbögen ergänzt. Die Baumaßnahme umfasste die Installation einer sehr aufwendigen, unterflur eingebauten Wassertechnik, den Einbau eines neuen wasserundurchlässigen Betonwasserbeckens, sowie die Belagsgestaltung mit Betonplatten im Bereich um das Wasserbecken herum.

Bauherr:   RheinEnergie AG

Ausführung:   Garten- und Landschaftsbau Mischkowski, Duisburg   /   Betonbau Rother, Kerpen   /   Wassertechnik KFS-Springbrunnentechnik, Detmold

Bausumme:    150.000 €